Vom Anfang der Welt

...Chaos gegen Kosmos...

Zuerst war das Chaos. Es war kein Nichts, sondern eine enzige große Unordnung. Es gab kein gut oder böse, kein oben und unten, kein richtig oder falsch. Damit die Welt entstehen konnte, musste eine Ordnung geschaffen werden, der Kosmos. Dieser Kosmos wird von den göttlichen Kräften im Gleichgewicht gehalten, die gegen das Chaos ankämpfen.

Als erste Göttin entstand Gaia, die Erde, und mit ihr Tartaros, die Unterwelt, und Eros, die Liebe. Dann enstand Uranus, der Himmel, und damit war die erste Ordnung geschaffen, nämlich die von oben und unten. Da konnte Eros wirksam werden. Himmel und Erde vereinigten sich in Liebe und erschufen die Titanen, die ersten menschenähnlichen Wesen. Die berühmtesten von ihnen sind Okeanos und Tethys, als Verkörperungen de Meeres, sowie Rhea und ihr Gatte Kronos, der der jüngste und klügste der Titanen war.

Der Patriarch Uranus fürchtete einen Aufstand seiner Kinder und sperrte deshalb vorsichtshalber die Zyklopen (Riesen) und die Hekantoncheiren (Hundertarmige) in Gaias Leib ein. Die war darüber natürlich alles andere als erfreut und fertigte eine Sichel, die sie ihrem Sohn Kronos anvertraute. Der kastrierte damit seinen Vater und übernahm die Macht.

Dadurch war etwas Neues in die Weltordnung gekommen: die Folge der Generationen, die Zeit. (daher gilt Kronos auch als Gott der Zeit)
Die Zeit war aber eine so große Macht, dass selbst Kronos nichts gegen sie ausrichten konnte. Auch er fürchtete nämlich von seinen Kindern enthront er werden. Deshalb verschlang er sie alle unmittelbar nach der Geburt. Seine Frau Rhea trauerte jedoch sehr um ihre Kinder und so versteckte sie eines Tages ihren neugeborenen Sohn Zeus und gab ihrem Gatten stattdessen einen in Windeln gewickelten Stein zu essen.

Als Zeus erwachsen war, befreite er seine Geschwister, indem er dem Vater heimlich ein Brechmittel ins Essen mischte. Daraufhin folgte ein langer Kampf zwischen Zeus und seinen Geschwistern auf der einen und den Titanen auf der anderen Seite. Zeus siegte, sperrte die Titanen in den Tartaros und stellte so die Ordnung wieder her.

Weiterempfehlen:

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000